Seite wählen
7743 Vorzugsstimmen bedeuten Rang zwei in OÖ

Freistadt. Als Meisterin der Vorzugsstimmen erwies sich bei der Nationalratswahl vom Sonntag die Freistädterin Johanna Jachs. Nachdem ihr vor zwei Jahren mit 5363 Vorzugsstimmen im Wahlkreis Mühlviertel überhaupt erst der Einzug in den Nationalrat geglückt war, legte die 27-Jährige dieses Mal sogar noch ein Schäuferl nach und kam im Mühlviertel auf 7378 Stimmen. Auf der Landesliste, auf der Jachs auf Platz vier kandidierte, erhielt sie zusätzlich 356 Landeslisten-Stimmen. Damit kam Jachs auf Landesebene auf den zweiten Platz hinter August Wöginger.
Und die anderen Parteien? Bei der SPÖ erreichte im Mühlviertel Sabine Schatz (3611 Stimmen) Platz eins, bei den Freiheitlichen führt Peter Handlos mit 1329 Stimmen die Vorzugsstimmen-Liste an. Auf dem ersten Platz bei den Grünen liegt Ulrike Böker (2699) und bei NEOS Martin Leibetseder (1131).